Frieden leben und erleben. Ein Workshop in Kraainem, 2. Juli 2016

       Teile die Einladung mit Deinen Freunden auf Facebook

c/o Katerina Fatsea, Ave de la Chapelle 271, 1950 Kraainem
Samstag 2. July 2016 09:00 - 17:30
Beitrag: 90,00 €
Anmeldungen: per email an peace@constellationcommunity.org

Ein Tag mit Systemischen Aufstellungen zum Frieden. Sie sind willkommen mit allen Anliegen, die Sie befrieden möchten, Gesundheit, Beruf, Familie und Beziehung, Politik und Geschäftsleben dienen als Hintergrund für kurze prägnante Aufstellungen.
Rainer v. Leoprechting und Katerina Fatsea leiten dieses Seminar.

Die Zeit in der Politik spitzt sich zu:
Gleich nach dem II. Weltkrieg wandten sich die Gründer der europäischen Integration für immer vom Kriege ab und machten sich daran, eine Friedensordnung für Europa zu bauen. 1950 waren genug Menschen gestorben, genug hatten gelitten und mehr als genug an Wahnsinn hatte im grossen Stil geherrscht. Einige weit vorausschauende politische Unternehmer wie Jean Monnet stifteten den Anfang zur Europäischen Union, in der wir heute leben. Ohne ihre Energie und nachhaltiges Wirken würden wir nicht diesen Raum von Frieden und Stabilität geniessen, den wir heute als gegeben annehmen. Widerstandskämpfer oder Juristen, die Gründerväter waren eine sehr unterschiedliche Gruppe von Menschen, die die gleiche Idee verfolgten: ein friedliches, geeintes Europa in Wohlstand.
70 Jahre danach wachsen Spannungen in Europa. Krieg herrscht rundherum, und extremistische Parteien werden immer populärer im Norden, Osten, Süden und Westen. Die amtierenden EU-Führungskräfte scheinen gemeinsam nicht fähig zu sein, den vielen Vertriebenen und Flüchtlingen die Hand für ein menschliches Willkommen in zu reichen, die den Schrecken der Kriege knapp entkommen. Sie belassen stattdessen die Verantwortung für das Menschliche den Nationalstaaten, in denen Regierungen sich den Ängsten von Bürgern ausgesetzt sehen, die obendrein noch von nationalistisch-populistischen Parolen von alten und neuen Rechtsparteien geschürt werden.
Es ist höchste Zeit, dass wir Menschen Europas die Wurzeln der EU wieder finden und Frieden selbst stiften. 



Wir kennen verschiedene Methoden und Friedenspraktiken. Wir haben uns getroffen und finden uns weiter, etwa aus der Art of Hosting, dem Gestalten wirksamer Gespräche, und der Arbeit mit systemischen Aufstellungen, in denen wir die größeren Kräfte und Energien wirksam sehen und unsere Anliegen für den Frieden heute mit ihnen gestalten können.

Seien Sie dabei, diese miteinander wirkenden Methoden zu erfahren und zu üben. Am Wochenende des 2.-3. Juli 2016 in Brüssel.

Das Programm

Samstag, 2. Juli 2016

09:00 Willkommen und Kennenlernen 
09:30 
Beginn des Workshops, Arbeit in kleinen Gruppen: Welche Anliegen und Sorgen um den Frieden bringen wir mit? Welche Praktiken und Methoden dazu verwenden wir schon? Welchen Unterschied wollen wir machen? 
Die Ergebnisse werden geteilt.
12:00 - 13:30 Mittagspause
13:30 - ca 15:00 Systemische Aufstellungen 
ca 15:00 - 15:30 Kaffeepause
15:30 - ca 17:00 
Systemische Aufstellungen
ca 17:00 : Abschlusskreis
17:30 Ende des ersten Tages

3. Juli 2016

09:00 Willkommen
09:30 Der Workshop beginnt mit s
ystemischen Aufstellungen
ca 11:00 - 11:30 Kaffeepause
11:30 - 13:00 
Systemische Aufstellungen
ca 13:00 - 14:30 Mittagspause
14:30 - 16:30 Was lernen wir aus dieser Arbeit für unser eigenes Tun?
Pro action café in kleinen Gruppen von Fragen zu eleganten nächsten Schritten.
16:30 - 17:00 Abschluss

Wir erbitten einen Beitrag von 95.00 € pro Person für den gesamten Workshop.
Falls Sie nicht kommen können, unterstützen Sie uns bitte in diesem Unternehmen durch Ihre Gedanken, Sprache und Ihr Tun, das Frieden anstiftet.

Comments